Monatsrückblick März 2021

Monatsrückblick März 2021

Das war einfach eine grossartige Zeit in der Karwoche. Jeden Morgen um 9:30 Uhr vorm Rechner sitzen und mit fünf anderen Autorinnen etwas Neues über das Schreiben von Romanen lernen. Mein „Herr Hurzelmeier“ freut sich wie verrückt: Die Ideenblockade ist verschwunden und die nächsten Szenen 

Ideenrausch & Ideenparalyse – Antwort 21

Ideenrausch & Ideenparalyse – Antwort 21

Die allermeisten meiner Ideen werde ich nie verwirklichen. Und inzwischen macht mir das nicht mehr viel aus. Ideen, Träume, Wünsche, Vorhaben, Pläne, Ziele – was wirbelt da nicht alles in meinem Kopf kunterbunt durcheinander. Ich bin eben ein Scanner, da gehört das dazu. Leider aber 

Dare to soar Telesummit

Dare to soar Telesummit

I am thrilled to announce that I will be a speaker at this year’s „Dare to Soar Telesummit“. It will take place next Saturday starting at 10 AM (Berlin time). You find more information and how to join on the official webpage. Click here.   

Reize niemals einen Elefanten – Über das Prokrastinieren

Reize niemals einen Elefanten – Über das Prokrastinieren

Im eigenen Rhythmus schreiben, arbeiten, leben. Würde es dann so etwas wie „Prokrastination“ überhaupt geben? Oder wären wir dann der Überzeugung, dass einfach alles seine Zeit hat. Dass Dinge dann getan werden, wenn sie reif dafür sind. Dann, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Ich 

60 Fragen – Antwort #6

60 Fragen – Antwort #6

Mehr als zweieinhalb Millionen Suchergebnisse zum Begriff „To-do-Liste“. Die Menschheit hat offensichtlich eine Menge zu tun. Eine To-do-Liste ist doch auch nur ein Werkzeug wie ein Hammer oder eine Leiter. Stresst dich dein Hammer oder beruhigt er dich? Und wie ist das mit deiner Leiter? 

Very sad news

Very sad news

I am very, very sad today. I just learned that on Sunday, May 10th Barbara Sher passed away. You may not know her, but for many, she was a force that came in their lives and altered them for the better. I am grateful that 

Was tun gegen Scanner-Panik?

Was tun gegen Scanner-Panik?

Mir ist heiß. Das Hirn pocht. Ich spüre es ganz genau: Das Leben ist viel zu kurz. Wenn ich alle Dinge, die ich erledigen muss: Köperpflege, Geld verdienen, Kochen, Essen, Putzen, Aufräumen, Nachrichten verfolgen, Freunde treffen, Beziehungen pflegen und so weiter und so weiter, endlich