Schlagwort: Anfang

60 Fragen – Antwort auf Frage 1

60 Fragen – Antwort auf Frage 1

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht? Mein letztes erstes Mal Als ich mir dieses Fragenset vor ziemlich langer Zeit ausgedacht habe, wäre es bei der Antwort auf diese Frage um das Ausbrechen aus Routine und Autopilot gegangen. Es wäre darum 

60 Fragen – Bist du neugierig auf dich?

60 Fragen – Bist du neugierig auf dich?

Was ist ein gutes Leben? – Wie werde ich zufriedener mit mir selbst? – Wann bin ich erfolgreich? – Wie werde ich glücklich? – Was ist der Sinn meines Lebens? Wenn ich die Antwort auf diese Fragen gefunden habe, wird alles gut! Ganz bestimmt. Fragen 

Excel geht auch schön!

Excel geht auch schön!

Wer hätte das gedacht: Excel-Tabellen können praktikabel sein UND lustig und inspirierend aussehen! Ich habe nach einer anderthalben Stunde Herumbasteln und Lernen, was so in Excel geht, tatsächlich meine Blogplanung für den September abgeschlossen. Natürlich sah die Tabelle professionell aus. Mit Drop-down-Menüs und allem. Klar, 

Die Wunderfabrik – die erste Rezension auf diesem Blog

Die Wunderfabrik – die erste Rezension auf diesem Blog

Stefanie Gerstenberger – „Die Wunderfabrik – Niemand darf es wissen“ Natürlich muss die erste Rezension auf „ich bin viele“ über ein Buch meiner wunderbaren Mentorin Stefanie Gerstenberger sein. Das kann ja auch gar nicht anders sein! Jetzt kann sie auch noch Kinderbuch! (Ich liebe ja 

Da geht’s nicht lang! – Trotzdem immer wieder weiter gehen

Da geht’s nicht lang! – Trotzdem immer wieder weiter gehen

Das Leben steckt voller Möglichkeiten. Ist das nicht wunderbar? Ja, klar! Ich bin meines Glückes Schmied; wenn ich mir Dinge vornehme, einen Plan mache und den konsequent verfolge, werde ich meine Träume verwirklichen können. Genau so ist das! „Just do it!“ – Oder!? Moment mal, 

Schreiben? – Das ist doch Zeitverschwendung
Am Anfang

Schreiben? – Das ist doch Zeitverschwendung

Schreiben! Ich muss schreiben, sonst werde ich zum Zombie. Mein Zustand nach den letzten zehn schreiblosen Tagen ist nur eine erneute Erinnerung daran. Eigentlich ist es ganz einfach: Hinsetzen, Stift nehmen und Seite um Seite mit meinen Gedanken füllen. Sonst schlafloser Zombie, dem das Hirn 

Der erste Artikel
Mut ist nicht Abwesenheit von Angst

Der erste Artikel

Der erste Artikel auf einer neuen Seite! Das ist ja schon etwas Besonderes! Ich könnte jetzt anfangen, mir zu überlegen, was genau ich damit erreichen will. Oder darüber nachdenken, welche Zielgruppe ich eigentlich habe. Und wie ich die dann möglichst optimal anspreche. Und dann könnte